Beginn der Reise in Chennai, entlang der Küste des Bengalischen Golfes über Pondicherry nach Madurai. Weiter über die Kardamon Berge nach Cochin ans Arabische Meer. In der dritten Woche Querung der Nilgiri Berge, Endpunkt der Reise ist Bangalore.

 

 

Wir verlassen Madurai in südwestlicher Richtung und kommen somit ins Landesinnere. Viele Reisfelder, Bananenplantagen, Kokospalmen – ein wunderbar tropisches Szenario. Die Kardamomberge - Ausläufer der Westghats -  rücken immer näher und ab der Abzweigung nach Munnar führt die Straße nun südwärts. Etwa 60 km weiter beginnt die kurvige Fahrt in die Berge. Der tropische Charakter mit einer Vielfalt an Pflanzen und Bäumen verstärkt sich noch mehr. Auf einer Höhe von 1000 m verlassen wir Tamil Nadu und erreichen den Grenzort Kumily in

Kerala

KERA heißt Kokosnuss, LA ist Land, also Land der Kokosnuss

Kumily

Zum Auftakt im Land der Kokosnuss gibt es einen Ritt auf dem Elefanten

 

Kumily

Gott sei Dank nur 15 Minuten, denn die Sitzposition ist ziemlich gewöhnungsbedürftig

Kumily - Gewürzplantage

Sehr interessant der Besuch einer Gewürzfarm - hier Pfeffer der als Schlingpflanze hochklettert

 

Kumily - Gewürzplantage

In diesen gelben Früchten verbirgt sich die Muskatnuss

Kumily - Gewürzplantage

Kardamomkapseln werden direkt am Boden des Busches geerntet

 

Kumily - Gewürzplantage

Zarte Zimtblüten, die getrocknet als Gewürz Verwendung finden

Kumily - Periyar Nationalpark

Bei einer dreistündigen Wanderung im Park sehen wir unter anderem diese Teakbäume

 

Kumily - Periyar Nationalpark

Hier steht der Ranger vor einem verwachsenen Ficus Benghalensis, auch Banyan genannt

Kumily - Periyar Nationalpark

Es leben viele Wildtiere im Park - wir entdecken in einer Senke diesen Büffel

 

Kumily - Periyar Nationalpark

Diese Rhesus Affen sind nicht gerade als Wildtiere zu bezeichnen - sie turnen überall herum

Kumily

Brennholz darf im Schutzgebiet nur an einigen Stellen gesammelt werden

 

Kumily

Idylle pur am Rand des Dorfes, wo sich die Häuser im Palmenhain verstecken

Kumily - Hotel Forest Resort

Eine wunderschöne Anlage in dieser grünen Oase ist unsere Bleibe für eine Nacht

 

Kumily - Hotel Forest Resort

Der Blick vom Balkon unseres Zimmers ist einfach atemberaubend

Nach diesem erholsamen Tag geht die Reise weiter entlang der Westghats in Richtung Norden. Die Luft ist klar und kühl, die Landschaft zeigt uns immer wieder satte Wälder und weite Wiesen. Etwa 40 km  vor Munnar durchqueren wir die ersten Teeplantagen. Wie kleine Puzzlestücke ziehen sich diese über die Hügel, schier jeder Meter ist hier von Teebüschen bedeckt. In manchen Plantagen sind in gewisser Regelmäßigkeit Bäume gepflanzt, die als Schattenspender dienen. Im Städtchen Munnar erfahren wir beim Besuch des Tee-Museums dann mehr über Tee und den Anbau.

Munnar Lake Jishar

Etwa 1800 Meter hoch liegt dieser See, wo sich Teeplantagen bis zum Ufer erstrecken

 

Munnar Hills

Harmonisch in die Landschaft eingefügt bilden die Teebüsche ein grünes Puzzle

Munnar Hills

Immer wieder bieten sich fantastische Ausblicke  entlang des Weges

 

Munnar Hills

Ein idyllischer Platz für das Haus inmitten der Teeplantage

Munnar Tee-Museum

Die erste Stufe der Teeherstellung ist das Withering, das Welken der Blätter

 

Munnar Tee-Museum

Danach werden die Blätter maschinell gerollt, damit die ätherischen Öle freigesetzt werden

Munnar Tee-Museum

Nach der anschließenden Oxydation wird nach Qualität und Größe sortiert

 

Munnar Tee-Museum

Am Schluss werden die Teeblätter in Papiersäcke abgefüllt

Munnar Markt

Der örtliche Markt ist wie immer eine Augenweide für uns

 

Munnar Markt

Dieser Mann gibt sich die größte Mühe, seine Ware exakt zu stapeln

Munnar Markt

Seine Tochter beobachtet genau, wie er das Kraut schlichtet

 

Munnar Markt

Auch Fisch wird angeboten und mit einem Wedel von Fliegen befreit

Munnar - Siena Village Hotel

Unser wunderschönes Hill Resort in Devikulam etwa 20 km vor Munnar gelegen

 

Munnar - Siena Village Hotel

Herrliche Ausblicke aus dem Hotelgarten auf die 2300 m hohen Berge der Umgebung

Munnar Hills

Am nächsten Morgen beginnen zahlreiche Frauen mit dem Pflücken der Teeblätter

 

Munnar Hills

Reiseleiter Sacha erklärt uns, dass dies reine Frauenarbeit ist und relativ gut bezahlt wird

Fahrt nach Allepey

An einem Teestand wird der Chai mit Gewürzen und Milch gemischt - schmeckt hervorragend

 

Jackfrucht

Vorsicht beim Essen des süßlichen Fruchtfleisches - es ist furchtbar klebrig!

 

Munnar Hills Teeplantage

Mit diesen Eindrücken verlassen wir die idyllische Bergwelt und fahren Richtung Küste zur Arabischen See

weiter in Kerala

 

Hauptseite